Stoffwaschen und -eingehen

Stoffeingehen ist oft etwas, worauf man schnell vergisst und was unser ganzes Projekt zerstört. Da verschiedene Stoffsorten sich beim ersten Waschen unterschiedlich benehmen, haben wir für dich einen kurzen Ratgeber vorbereitet, der dir dabei hilft, unerwünschte Fehler zu vermeiden.

Vor jedem Nähbeginn ist es wichtig, den Stoff zu waschen. Der erste Grund liegt darin, dass auf diese Weise all die Unreinheiten, die während des Herstellungsprozesses oder Transports entstanden waren, entfernt werden. Der zweite Grund liegt darin, dass der Stoff beim ersten Waschen eingeht. Kannst du dir vorstellen, den Stoff zu nähen ohne ihn gewaschen zu haben? Dabei könnte deine angefertigte Kreation beim ersten Waschen um eine ganze Größe oder sogar zwei eingehen.

 

Die meisten natürlichen Stoffen gehen beim ersten Waschen nur um einige % ein. Die Baumwolle geht z. B. gewöhnlicherweise um 5 % ein, was zwar nicht viel ist, aber man soll sich bewusst sein, dass 10 % oder mehr auch nicht ungewöhnlich sind. Um sowas zu vermeiden, soll der Stoff auf die gleiche Weise gewaschen und getrocknet werden wie etwa später.

 

 

 

Wann soll der Stoff vor der Anfertigung nicht gewaschen werden?

 

Es gibt auch einige Ausnahmen, wenn der Stoff nicht gewaschen werden muss.

 

Das kommt normalerweise bei Modeaccessoires vor, die auch sonst nicht in der Waschmaschine gewaschen werden (z. B. bei Portmonnaies, Taschen, Gürteln usw.).

 

Dies betrifft auch nicht bestimmte Kleidungsstücke, die chemisch gereingt werden (z. B. Wolljacken, seidene Kleider usw.). In diesem Fall kann man Dampf benutzen und dem Stoff nur nahkommen.

 

Der 100% synthetische Stoff muss auch nicht gewaschen werden, es ist jedoch empfehlenswert, um den eventuellen Schmutz zu vermeiden.

 

 

Ein paar Tipps vor dem Waschen

 

  • Wenn man aus dem ausgewählten Stoff ein Stück in Dimensionan 10x10 cm ausschneidet und es in der Waschmaschine wäscht, dann kann man bestimmen, wie viel der Stoff eingeht. Diese Auskunft kann man sich für später merken.
  • Der Stoff darf in die Waschmaschine nicht gestapelt gelegt werden, sondern aufgerollt. 
  • Der Stoff soll zusammen mit ähnlichen Farben gewaschen werden, da das Gewebe etwas abfärben kann.
  • Der Stoff soll nach dem Waschen auch gebügelt werden.

Nach dem Waschen soll das Stück wieder gemessen werden und das Ergebnis vor der Anfangsdimension abgezählt werden. So bekommt man die Differenz, die dem Eingehenswert entspricht. Der Eingehenswert soll durch die Anfangsgröße des Stückes dividiert werden und dann mit 100 multipliziert werden, damit man das Prozent des Eingehens bekommt.

 

Beispiel: Man wäscht ein Stück in Dimensionen 10 x 10 cm. Nach dem Waschen trocknet man es und misst es wieder. Diesmal misst das Stück nur 9,5 x 9,5 cm. 9,5 cm zählt man von 10 cm ab, damit man den Eingehenswert bekommt, was 0,5 cm entspricht. Diesen Wert dividiert man duch die Anfangsgröße des Stückes, also 0,5/10 und multipliziert ihn mit 100. So bekommt man das Prozent des Eingehens: 5 %.

 

Kurze Liste der häufigsten Stoffe und wie man mit ihnen umgeht

 

BAUMWOLLE

Die meisten Baumwolle sind sehr einfach und fordern keine besondere Aufmerksamkeit. Falls du noch extra aufmerksam sein möchtest, haben wir sie unten verteilt. Bevor der Baumwollstoff gehängt wird, soll er gut geschüttelt werden, da er auch diese Weise weniger Falten hat und länger seine Form hält.

 

Leichtere (Batist, Voile): Handwaschen mit einem milden Waschmittel ist empfehlenswert, damit der Stoff in der Waschmaschine nicht zerknittert und kaputt geht.
Mittelschwere und schwere (Popeline, Satin, Kanvas, Köper, Panama): Dieser Stoff lässt sich in der Waschmaschine waschen.
Baumwollflanell: Es ist empfehlenswert, den Flanenn mehrmals zu waschen, da er sehr eingehen kann.

Baumwolljeans: Sie soll zweimal in warmem Wasser gewaschen werden. Wir jede andere Baumwolle, kann auch die Jeans etwas eingehen oder sogar ein wenig abfärben.

LEINEN

Auch Leinen lässt sich problemlos in der Waschmaschine waschen, wir raten jedoch die Anwendung des Trockners ab. Dieser kann nämlich zum Zerknittern des Stoffes führen. Wenn du den Stoff gewaschen hast und ihn bügeln möchtest, empfehlen wir dir, ihn ab und zu mit Wasser anzuspritzen. So wird das Bügeln viel einfacher.

WOLLE

Wollstoffe sollen am besten entweder handgewaschen werden oder in der Waschmaschine bei einem milden Programm, das den Stoff mit kaltem Wasser wäscht. Auf jeden Fall raten wir die Anwendung des Trockners ab, außerdem soll man am Ende Dampf benutzen, damit der Stoff möglichst gut eingeht, bevor man in ihn zuschneidet.

SEIDE

Alle Seiden und Seidemischungen weichen leider voneinander ab, weswegen wir dir vorschlagen, noch vor dem Einkauf auch die Wartungsanweisungen durchzulesen. Viele Stoffe lassen sich nämlich nur chemisch reinigen, andere können zu Hause gewaschenwerden, uns zwar handgewaschen mit einer milden Seife.

VISKOSE

Der Stoff aus Viskose lässt sich problemlos in der Waschmaschine waschen, aber wir raten dir den Trocker ab. Lass ihn lieber in der Luft trocknen. Nach dem Trocknen kann der Stoff gebügelt werden, aber nicht bei einer hohen Temperatur, die den Stoff zerstören kann.

AZETAT, ACRYL, POLYAMIDE IN POLYESTER

All die genannten Stoffe lassen sich in der Waschmaschine waschen und am besten in der Luft trocknen. Falls Sie im Trockner getrocknet werden, empfehlen wir dir, sie rauszunehmen noch bevor sie richtig abtrocknen. Dies verhilft nämlich auch zur Statikverringerung.

LYOCELL (TENCEL)

Auch Lyocell darf problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Wir lassen es lieber in der Luft trocknen, aber man darf auch den Trockner benutzen.

 

Neben all den aufgezählten Tipps sollst du beachten, dass die natürlichen Stoffe mehr eingehen als die Kunststoffe. Falls du mit dem Stoff nich keine Erfahrungen hast, dann ist es am besten, erst ein kleines Stück zu waschen und zu beobachten sowie messen, ob es eingegangen war.

 

Jetzt, wenn du dir all die Tipps gemerkt hast, kannst du sicher auch die unnötigen Fehler vermeiden. So – die Ärmel hochkrempeln und los geht`s! 😉

 

 

QUELLEN:

https://charlottekan.com/blogs/sewingblog/tips-on-how-and-why-to-pre-wash-fabric
https://oliverands.com/community/blog/2017/10/how-to-pre-wash-your-fabric-before-sewing.html
https://sewsweetness.com/2011/08/sewing-back-to-school-prewashing-fabric.html?v=ce774d9cab3a 

Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos