Wie näht man einen Reißverschluss ein?

Jede Näherin muss früher oder später den Reißverschluss einnähen. Diese einfache Anleitung wird dir helfen, das mit so wenig Stress wie möglich zu tun. ;) Du werden lernen, den Reißverschluss auf drei Arten einzunähen und ihn zu kürzen. Wir geben dir auch ein paar Tipps, mit denen die ganze Sache viel leichter sein wird.

1. Tipps zum Nähen von Reißverschlüssen
2. Beidseitig verdeckter Reißverschluss
3. Nahtverdeckter Reißverschluss
4. Sichtbar eingesetzter Reißverschluss
5. Wie kürzt man den Reißverschluss?

 

 

 

 

ZUERST EIN PAAR TIPPS ...


1. immer den Reißverschlussfuß verwenden, da man nur mit ihm nah an die Reißverschlusszähnchen heran kommen kann

2. dünne, fallende oder elastische Materialien mit einer Einlage befestigen

3. zumindest 15 mm Nahtzugabe hinzufügen

4. Nahtzugaben mit Overlock versäubern
5. in der Farbe dem Stoff ähnlichen Nähfaden verwenden

 

 
 
 
 

BEIDSEITIG VERDECKTER REISSVERSCHLUSS


Der beidseitig verdeckte Reißverschluss ist ein Reißverschluss, der unter den Schlitzkanten verdeckt ist. Am häufigsten wird er bei Röcken, Kleidern, Dekokissen, Accessoires usw. verwendet.

 

1. SCHRITT

Den Teil der Naht, wo der Reißverschluss sein wird, mit langem Vorstich (5–6 mm Länge) heften. Den Rest der Naht mit normalem Stich nähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

 

 
 
 

2. SCHRITT

Den Reißverschluss mit der unteren Seite auf die Mitte der Naht legen und mit Stecknadeln auf die Nahtzugabe anheften.

 

 
 
 
3. SCHRITT

Beide Reißverschluss-Schenkel mit dem Reißverschlussfuß auf die Nahtzugabe einnähen.

 
 
 
4. SCHRITT

Mit dem Reißverschlussfuß und der Ziernaht (3–3,5 mm Länge) auf der rechten Stoffseite steppen. Auf der rechten Reißverschlusshälfte beginnen und von oben nach unten steppen, am unteren Ende quer steppen und dann die linke Reißverschlusshälfte feststeppen.

 
 
 
5. SCHRITT

Mit dem Nahttrenner Heftnähte entfernen.

 
 
 
 

NAHTVERDECKTER REISSVERSCHLUSS


Der nahtverdeckte Reißverschluss unterscheidet sich von den anderen Typen darin, dass seine Zähnchen auf der linken Seite sind, wobei nur der Schieber auf der rechten Seite sichtbar ist. Er wird verwendet, wenn man den Reißverschluss so unbemerkbar wie möglich machen will.

 

Der nahtverdeckte Reißverschluss wird eingefügt, bevor man die Naht näht. Am einfachsten wird er mit dem Nähfuß für nahtverdeckte Reissverschlüsse eingenäht. Da wir aber wissen, dass ein solcher Nähfuß normalerweise im Nähset nicht vorhanden ist, haben wir die Anleitung mit einem klassischen Nähfuß vorbereitet. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Nähmaschine die Anpassung der Nadelposition erlaubt.


 
 
1. SCHRITT

Den Reißverschluss öffnen und beide Seiten bei der niedrigsten Temperatur leicht bügeln, sodass die Zähnchen sich öffnen. So kann der Reißverschluss leichter eingenäht werden.

 

  
 
 
2. SCHRITT

Den Reißverschluss mit der Oberseite auf die rechte Stoffseite legen. Die Mitte des Reißverschlusses soll genau dort sein, wo die Naht verlaufen wird. Den Verschluss mit Stecknadeln anheften und dabei ganz oben seitwärts abrücken.

 
 
 
3. SCHRITT

Den Reißverschlussfuß einstellen und die Nadel nach rechts ganz zur Fußkante bewegen. Direkt neben den Reißverschlusszähnchen steppen. Aufhören, wenn der Nähfuß den Schieber berührt.

 
 
 
4. SCHRITT

Den Reißverschluss schließen und die zweite Stoffhälfte darauf legen. Den Stoff nach der Oberkante gleichen und noch den zweiten Reißverschluss-Schenkel auf die Nahtzugabe anstecken. Den Reißverschluss öffnen.

 
 
 
5. SCHRITT

Den Nähfuß und die Nadel zum Steppen der anderen Reißverschlussseite vorbereiten. Diese wird gleich wie die Oberseite gesteppt.

 
 
 

Links enden die Nähte, mit denen der Reißverschluss eingenäht ist, in derselben Länge.

 
 
 
6. SCHRITT

Den Reißverschluss schließen. Die Nahtzugabe mit dem Reißverschlussfuß unter dem Reißverschluss steppen, damit man so nahe der Reißverschlussnaht wie möglich kommt, und dabei den unteren Reißverschlussteil seitwärts abrücken. Ein paar Millimeter oberhalb des Reißverschluss-Nahtendes zu nähen beginnen.

 
 
 
7. SCHRITT
Die Nahtzugabe unter dem Reißverschluss auseinanderbügeln.
 
 
 
 

SICHTBAR EINGESETZTER REISSVERSCHLUSS


Der sichtbar eingesetzte Reißverschluss ist ein Reißverschluss, der auf der rechten Stoffseite sichtbar ist und deswegen als wünderschönes Dekoelement dienen kann, das noch so einfache Kleidung oder Accessoires belebt.


 
1. SCHRITT

Eine Einlage (Reißverschlusslänge, 25 mm Breite) auf die Nahtzugabe aufbügeln und heften (s. Bild). Die Heftnaht endet rechtwinklig zur Kante, und zwar direkt unter dem Endteil des Verschlusses.

 
 
 
2. SCHRITT

In die Nahtzugabe bis zur Ecke einschneiden. Achten, dass der Nähfaden nicht durchgeschnitten wird.

  
 
 
3. SCHRITT

Den Stoff rechts auf rechts legen, sodass der waagerechte Teil der Heftnaht passt, und die Naht unter der Heftnaht steppen.

  
 
 
4. SCHRITT

Die gehefteten Teile der Naht entlang nach innen falten und bügeln. Die Nahtzugabe auseinanderbügeln.

 
 
 
5. SCHRITT

Den Stoff rechts auf rechts falten, und zwar dem waagerechten Teil der Heftnaht entlang.

 
 
 
6. SCHRITT

Es bleiben zwei `Züngleine` übrig, auf die der untere Reißverschlussteil anzuheften ist (s. Bild). Nur die Reißverschlussbänder sollen den Stoffbruch überschreiten; Der Verbinder soll unter dem Stoffbruch sein. Den Reißverschluss mit dem Reißverschlussfuß direkt neben dem Stoffbruch auf die Züngleine annähen. Achten, dass der Reißverschluss nur auf die Züngleine angenäht wird und nicht auf den Stoffbruch.

 
 
 
7. SCHRITT
Den Stoff wegbiegen und beide Reißverschluss-Schenkel mit Stecknadeln auf die gefaltete Nahtzugabe feststecken. Die oberen Reißverschlussteile seitwärts falten. .
 
 
 
8. SCHRITT

Mit dem Reißverschlussfuß und der Ziernaht (3 mm) auf der rechten Stoffseite steppen. Der Reißverschluss kann auf zwei Arten eingenäht werden.

 

A) Jede Seite für sich von oben nach unten einsteppen. 1–2 mm vom Stoffkante steppen. Die Nähte sichern.

 

 
 
 

B) Auf der rechten Reißverschlusshälfte beginnen und von oben nach unten steppen, unten quer steppen und dann zurück nach oben auf der linken Reißverschlusshälfte. 1–2 mm vom Stoffkante steppen.

 
 
 

WIE KÜRZT MAN DEN REISSVERSCHLUSS?


Da man den Reißverschluss nicht immer in der entsprechenden Länge bekommt, kann man ihn selbst kürzen.

 

 

NORMALER ODER NAHTVERDECKTER REISSVERSCHLUSS

 

Die erwünschte Reißverschlusslänge abmessen und dort über die Zähnchen einen 5 mm breiten und 0,5 mm langen Zickzackstich nähen. Den Rest des Reißverschlusses unter dem Stich abschneiden.


 
 
 
TEILBARER REISSVERSCHLUSS
 

Auf dem Reißverschluss die Stelle der Kürzung markieren. Den Reißverschluss öffnen und auf beiden Schenkeln einen 3 mm breiten und 0,5 mm langen Zickzackstich nähen. Den Rest abschneiden. Beim Nähen den oberen Reißverschlussteil seitwärts falten, so wie beim Nähen des sichtbar eingesetzten Reißverschlusses (7. Schritt).

 
 
 

Wir hoffen, dass du mithilfe unserer Tipps die Angst vor dem Nähen von Reißverschlüssen überwindest. Übung macht den Meister. Wenn der Meister die Übung macht, natürlich :) Viel Spaß beim Nähen!

Artikel, die wir für Ihr Projekt empfehlen:
Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos