Kunstlederkranz

Wir lieben den frohen Dezember! Nicht nur wegen Weihnachtsfilme, lebhafter Lieder und heißer Schokolade in Unmengen (mit extra Portion Marshmellows, natürlich), sondern auch wegen der frohen Stimmung, die immer das Herz anrührt. Genau diese Stimmung lässt sich mit unterschiedlichen Dekorationen erschaffen, die wir auch selbst erstellen können.

Heute haben wir für euch Anweisungen zur Erstellung eines ganz besonderen Dekorativkranzes vorbereitet.

 

Das brauchst du:

- etwa 20 biegsame Zweigchen mit einer Länge von 60 cm

- einen Draht oder eine dünne Schnur

- kleinere Stückchen Kunstleders

- Reißzwecken

- Klebepistole

- Anhängeband

 

 

1. Zuerst werden zwei Zweigchen mithilfe eines Drahtes oder einer Schnur auf so eine Weise gebunden, dass sie einen Kreis mit einem Durchmesser von 30-35 cm formen. Danach werden allmählich weitere Zweigchen beigefügt, damit der Kranz prächtiger aussieht.

  

2. Auf ein Blatt Papier werden beliebige Blumenformen gemalt. Um den Eindruckt der 3D-Blumen zu erwecken, benötigst du vier verschiedene Dimensionen – mit einem Durchmesser von ungefähr 9, 8, 7 und 6 cm. Diese Formen werden auf die Rückseite des Kunstleders abgezeichnet und ausgeschnitten. Danach werden diese kleinen Stückchen Kunstleders auf Reißzwecken aufgespießt – jede Blume besteht aus 3 oder 4 Teilen. Dabei fängst du mit dem kleineren Stückchen an und setzst mit den größeren fort. Die Reißzweckspitze wird mithilfe eines härteren Gegenstandes, wie etwa des Hammers, gebeugt. Für den ganzen Kranz benötigst du etwa 8 Blumen. 

 

 

 

3. Auf die Rückseite der Blume wird Klebstoff aufgetragen und die Blume auf den gewünschten Platz auf den Kranz aufgestellt. Das Gleiche machen wir mit den restlichen Blumen.

 

 

 

4. Durch den Kranz wird entweder ein Satin- oder Organzaband befestigt, der Kranz aber schließlich gehängt.

 

Artikel, die wir für Ihr Projekt empfehlen:
Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos