Wie man Fadenknoten verhindert

Trotz der Flut von Qualitätsnähmaschinen auf dem Markt kommt man manchmal einfach nicht um das Handnähen herum. Damit das Handnähen nicht mehr so mühsam ist, haben wir einen einfachen Trick zusammengestellt, den du schnell lernen wirst.

Alles, was du brauchst, ist Bienenwachs, einen geeigneten Faden und die richtige Nadel für dein Projekt. Interessiert an mehr? Lies weiter 😉 

 

Wenn man mit der Hand näht, vor allem wenn man einen längeren Faden braucht, kann er sich verknoten und das Nähen sehr schwierig machen. Anstatt Zeit mit dem Entwirren zu verschwenden, gibt es einen einfachen Trick, der es leichter macht.


Du musst nur den Faden durch die Öse eines geeigneten Nähfadens ziehen. Pass darauf auf, dass die Wahl des Nähfadens für diesen Schritt geeignet ist, da es verschiedene Nähfäden für unterschiedliche Stoffe gibt. Dann fädelst du den Faden durch das Bienenwachs. Wenn du den Faden durch das Bienenwachs fädelst, wird der Faden etwas kompakter, und vor allem verhindert die Schicht aus Bienenwachs, dass er sich verheddert und verknotet

 

 

 

Um eine bessere Vorstellung und einen Vergleich zu erhalten, sieh dir sich das folgende Video an.

 



Einfach, oder? Jetzt kannst du es auch versuchen. Du wirst sehen, dass das Handnähen ein Kinderspiel sein wird.

Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos