Welche Nadel zum Handnähen soll man wählen

Nicht nur bei der Wahl der Maschinennadeln, sondern auch bei der Wahl der Nadeln zum Handnähen ist besondere Sorgfalt geboten. Es gibt verschiedene Arten von Nadeln, die jeweils für unterschiedliche Stoffe geeignet sind.

Heute stellen wir dir sieben verschiedene Arten von Handnähnadeln vor, die du auch auf unseren Regalen finden kannst. Schaue dir also schnell an, wofür sie verwendet werden, und wähle die aus, die du für dein nächstes Projekt benötigst. 

 

 

KLASSISCHE NADELN ZUM HANDNÄHEN

Diese Nadeln sind die vielseitigsten und daher bei Näherinnen auf der ganzen Welt am beliebtesten. Sie sind in verschiedenen Längen erhältlich und können zum Nähen von Kleidungsstücken, Ausbessern, Applikationen und vielem mehr verwendet werden. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr scharf und niemals stumpf sind und ein kleines Ohr haben. Auf den ersten Blick sehen sie sehr elegant und klein aus, aber lass dich davon nicht täuschen, sie sind sehr robust. Dank dieser Eigenschaften lassen sie sich leicht in den Stoff einstechen und gleiten wunderbar, ohne ein großes Loch zu hinterlassen.

 

STICKNADELN

Sie zeichnen sich durch eine extrem scharfe Spitze aus, die für einen einfachen Arbeitsablauf unerlässlich ist. Diese Eigenschaft macht sie ideal für Stickereien, auch auf etwas feineren und eleganteren Stoffen wie Seide, Satin und anderen. Außerdem verfügen sie über ein etwas größeres Ohr, das es ermöglicht, dickere Fäden oder sogar mehrere Fäden gleichzeitig zu verwenden, was bei dieser Art von Stickerei umso wichtiger ist. Bei der Auswahl einer Sticknadel ist es wichtig, dass sie groß genug ist, um unnötigen Druck und Verschleiß des Fadens zu vermeiden.

 

PERLNADELN

Diese Nadeln sind ideal zum Einsetzen von Perlen, sowohl für die Schmuckherstellung als auch zum Nähen und Sticken von Perlen auf verschiedenen Stoffen. Darüber hinaus können sie auch zum Nähen und Anbringen von Pailletten verwendet werden. Auch hier gibt es verschiedene Längen, aber da sie sehr schmal sind, können sie auch leicht durch die Perlen gefädelt werden, um die Arbeit zu erleichtern. Es ist daher wichtig, eine Nadel zu wählen, die klein genug ist, um die zerbrechlichen Perlen nicht zu beschädigen.

 

POLSTERNADELN

Die für schwerere, kompaktere und dickere Stoffe verwendeten Nadeln sind selbst etwas größer und schwerer als herkömmliche Handnähnadeln. Es gibt zwei Arten, gerade und gebogene, die sich besonders gut zum Nähen von Stoffen eignen, die bereits an einem Gegenstand befestigt sind, z. B. einem Sofa oder Sessel. Die geschwungene Form macht das Nähen in diesem Fall viel einfacher und damit auch präziser. 

 

LEDERNADELN

Ledernadeln sind die markantesten und auf den ersten Blick am leichtesten zu erkennen. Das liegt daran, dass die Spitze nicht rund, sondern dreieckig ist. Diese einzigartige Form ist sehr wichtig, da sie es der Nadel ermöglicht, schwerere Stoffe wie Leder oder Samt und sogar Vinyl leichter zu durchstechen. Die dreieckige Spitze sorgt dafür, dass der Stoff nicht abgetragen oder zerstört wird.

 

WOLLNADELN

Šivanke za volno so zelo zanimive in najpogosteje jih uporabljamo za združevanje pletenih delov. V nasprotju s klasičnimi šivankami so te tope in nikoli ostre, da pri delu ne bi poškodovale že narejenih izdelkov. Uho igle je prav tako veliko večje, saj nam to omogoča delo s težjimi in debelejšimi prejami. Nekatere imajo tudi ukrivljeno konico, zaradi lažjega zaključevanja pletenja.

Wollnadeln sind sehr interessant und werden am häufigsten verwendet, um Strickstücke miteinander zu verbinden. Im Gegensatz zu klassischen Nadeln sind diese stumpf und niemals scharf, um die bereits geleistete Arbeit nicht zu beschädigen. Das Nadelohr ist außerdem viel größer, so dass wir mit schwereren und dickeren Garnen arbeiten können. Einige von ihnen haben auch eine gebogene Spitze, die das Fertigstricken erleichtert. 

 

STOPFNADELN

Stopfnadeln ähneln in gewisser Weise den klassischen Nadeln, unterscheiden sich aber von diesen durch ein größeres Ohr. Deshalb können sie auch zum Ausbessern von Gegenständen, z. B. von Löchern in gestrickten Kleidungsstücken und zerrissenen Socken, vor allem aus etwas dickeren Garnen, verwendet werden. Auch diese Nadeln sind in verschiedenen Längen erhältlich, wobei die etwas längeren Nadeln ideal zum Flicken von Artikeln aus besonders dicken Garnen sind.




Es ist immer wichtig, die richtige Nadel für dein Projekt zu wählen, da dies deine Arbeit sehr erleichtert. Es kann sein, dass wir die Nadel nach und nach wechseln und eine größere oder kleinere Nadel ausprobieren, um das perfekte Endergebnis zu erzielen. Jetzt weißt du, welche Nadel du wählen sollst 😉

 

 

Quelle:

https://www.jjneedles.com/images/needles-guide/Hand_Sewing_Needle_Size_Guide_Type_Length.pdf

https://www.marthastewart.com/7615873/sewing-needle-guide-types-projects 

Artikel, die wir für Ihr Projekt empfehlen:
Beim Kauf über 60 € ist der Versand kostenlos